Themen
Beliebteste Dokumenttypen
 

Sie möchten folgenden Artikel lesen?

Compliance: Haftungsvermeidung durch organisatorische Maßnahmen

Die Ziele und Grundlagen von Corporate Compliance-Organisationen wurden bereits ganz allgemein in Ziffer 4 dargestellt. Durch organisatorische Maßnahmen lässt sich Haftung vermeiden. An dieser Stelle sollen geeignet erscheinende Maßnahmen näher dargestellt werden.

Aus § 93 Abs. 2 Satz 1 AktG folgt die gesamtschuldnerische Haftung mehrerer Vorstandsmitglieder gegenüber der Aktiengesellschaft, d. h. es besteht grundsätzlich eine Gesamtverantwortung des Kollegialorgans. Wird den einzelnen Vorstandsmitgliedern jeweils ein Ressort zugewiesen, führt eine Pflichtverletzung im jeweiligen Ressort zunächst zu einer Haftung des hierfür verantwortlichen Vorstandsmitglieds. Auch die übrigen Vorstandsmitglieder haften, aufgrund des

§ 278 – Verantwortlichkeit des Schuldners für Dritte
Der Schuldner hat ein Verschulden seines gesetzlichen Vertreters und der Personen, deren er sich zur Erfüllung seiner Verbindlichkeit bedient, in gleichem Umfang zu vertreten wie eigenes Verschulden. Die Vorschrift des § 276 Abs. 3 findet keine Anwendung.


Dieser Beitrag ist unseren Premium-Mitgliedern vorbehalten.